R. O. Schabbach

R. O. Schabbach

Das Markenzeichen des deutsch-amerikanischen Künstlers R. O. Schabbach (*1964) sind die extreme Leuchtkraft und Farbigkeit, dazu abstrahierte Aktfiguren, Köpfe, Münder, bestehend aus Linien und Farbfeldern. Anfang der 80er-Jahre lernte Schabbach den wohl bekanntesten Künstler seiner Dekade kennen: Joseph Beuys. Die Gespräche mit dem Künstlergenie Beuys faszinierten und inspirierten den 16-Jährigen nachhaltig. Den internationalen Durchbruch schaffte er 1995, als ein amerikanischer Weltstar als erster Prominenter eins seiner Werke kaufte. Schabbachs Galerieverkäufe erzielen heute Preise von bis zu 40.000 €. Zu den Sammlern der Werke R. O. Schabbachs zählen Weltstars, Politiker, internationale Wirtschaftsführer und zahlreiche Museen. Seine Werke befinden sich aber auch in der Collection Guggenheim in New York und im Museum of Contemporary Arts, Cairo, u.v.m.

Kunstwerke