Verbinden und Zünden

Sein Blick für talentierte Künstler scheint unfehlbar. In aller Welt entdeckt Marcel Katz die Stars von Morgen. Und das ist nur eines seiner vielen Talente, mit denen er die Kunstwelt in Erstaunen versetzt …

Das Gespräch führte:
Daniel Janzen
Art Consulting

Interview mit Marcel Katz

Kunst war stets ein wichtiger Teil im Leben des Marcel Katz. Sie bestimmte bereits seine Kindheit und Jugend – und das in vielen unterschiedlichen Facetten. »Meine gesamte Familie ist kreativ, jedes Mitglied auf seine eigene Art. Mutter und Großmutter waren und sind Malerinnen«, erzählt Katz. »Mein Bruder war wiederum der Erste, der mir zeigte, was sich hinter dem Begriff Street Art verbirgt. Jeden Sommer reiste ich nach Frankreich, um Shows zu besuchen, die er dort organisierte.« 

Die Vielfalt der Kunst in jungen Jahren unmittelbar vor Augen, lebt und arbeitet der aus Florida stammende Katz auch in der Gegenwart in und mit der gesamten Bandbreite, die die Kunstwelt hergibt: Mit Harry Hambley, alias Ketnipz, steht er etwa der aktuell größten künstlerischen Instagram-Sensation beim stetigen Wachstum zur Seite. Zeitgleich avancierte er kürzlich mit gerade einmal Anfang 30 Jahren zum jüngsten Händler für Werke von Salvador Dalí.

»Marcel is an amazing person to work with, he never fails to light up a room with energy and opportunity. If he believes in you, you`re both going places. He´s the type of guy that seizes moments and creates opportunity.«

Ketnipz

Von Warhol bis Koons, von Robert Indiana bis Keith Haring, von Takashi Murakami bis Basquiat finden sich neben Dalí noch zahlreiche weitere illustre Namen unter den von ihm gehandelten Künstlern. Dazu kommen handverlesene Entdeckungen wie CB Hoyo, Chad Knight, Robin Velghe oder John Paul Fauves. Katz verfügt über eine unglaubliche Spürnase, wenn es darum geht, aufstrebende Künstler zu entdecken und ihr Potential zu realisieren. Unabhängig davon, ob er große Namen handelt oder große Talente entdeckt und fördert: Marcel Katz steckt all seine Kraft und einen nicht zu bremsenden Optimismus in jedes einzelne seiner Projekte. 

Ebenso vielfältig wie die Kunst sind auch eben diese Projekte. Katz ist Händler, Galerist, Agent, Herausgeber, Eventmanager, Kurator und Idealist in Personalunion – alles im Namen der Kunst und derjenigen Menschen, die sie schaffen und lieben. »The Art Plug« lautet der Name der Marke, die »Monsieur Marcel« Katz dazu ins Leben gerufen hat. Plug, der Stecker also, der alle wichtigen Verbindungen zwischen Künstler und Kenner, zwischen Talent und Sammler herstellt; nicht zufällig aber auch die klangliche Nähe zu Spark Plug, der Zündkerze. Immer wieder ist es schließlich Katz, der den entscheidenden Funken sprühen lässt, um einer Karriere den richtigen Schub zu verpassen. Etwa indem er Illustratoren dazu ermutigt, den Weg in die Fine Art zu suchen, wo sie dann häufig wie eine Bombe einschlagen. 

»I compared him the Shep Gordon of the art industry, he has the creativity of an artist and makes decisions like the wolf of wall street.«

John Paul Fauves

Das Stammhaus von »The Art Plug« hat Katz in seiner Heimatstadt Miami eingerichtet. Von dort aus steht er aber auch ständig in Kontakt mit seinen Dependancen in Los Angeles oder dem japanischen Nagoya. 

Rund um den Globus findet Marcel Katz Kunst, die ihn anspricht. Die Grundlage seiner Internationalität wurde bereits in seiner Jugend geschaffen. Bevor er 16 Jah-re alt war, besuchte er mit seinen Eltern nahezu 45 Länder der Welt. 

Gemälde, Skulpturen, Fotografien: Wenn ein Werk internationale Sprengkraft besitzt, wird er es entdecken – wie etwa im Falle der nigerianischen Hyperrealisten Arinze Stanley und Ayo Filade, denen er im Rahmen der Miami Art Week die große Bühne schaffte. Überhaupt, große Bühne: Wenn es passt, stellt Marcel Katz bei seinen aufsehenerregenden Events und Shows auch immer wieder Kontakt zu popkulturellen Megastars her. Da begegnen sich dann plötzlich bildende Kunst und Musiker wie Lil Wayne oder Miley Cyrus auf Augenhöhe. Marcel Katz macht es möglich. Weil bei ihm überhaupt alles möglich scheint. 

»Marcel has the uncanny ability to identify exactly what needs to happen, for a desired result, and then ensure those things happen. Two very difficult attributes to find in combination.«

Chad Knight

»Was ich tue, ist nicht einfach Business für mich. Es ist mein Leben«, sagt Marcel Katz. Und nur zu gerne bereichert er mit seinem Wirken das Leben anderer Menschen. Seine positive Sicht auf die Dinge, sein unerschütterlicher Glaube an sich und seine Künstler und nicht zuletzt seine visionäre Kraft spiegeln sich unter anderem auch in den von ihm ausgerichteten Events wider. Kunst und Innovation sollen bei ihm verschmelzen, um das Ergebnis weit über den rein optischen Aspekt hinweg wahrnehmbar zu machen. »In meinen Shows sollen die Leute riechen, schmecken, fühlen und hören. Sie sollen Kunst mit allen Sinnen aufnehmen.« Gleichzeitig lässt er den gesellschaftlichen Aspekt von Kunst niemals aus dem Auge. Den Ertrag seiner Veranstaltungen hat er in der Vergangenheit bereits vielfach eng an Wohltätigkeitsorganisationen gebunden. Kunst als helles Licht in dunklen Zeiten. »Ich möchte einen positiven Fußabdruck auf diesem Planeten hinterlassen«, sagt Marcel Katz. Und er ist auf so vielen Ebenen auf dem besten Weg, genau dies zu tun. 

»Marcel is the craziest person i know, yet one of the brightest. If he says he´ll accomplish some-thing he´ll fucking accomplish it no matter what.«

CB Hoyo

Das Gespräch führte Daniel Janzen. 

Das Sammler-Einmaleins zum Thema Druckgrafik
Arrow right