Romulo Kuranyi

Romulo Kuranyi

Vor allem die Begegnungen mit anderen Menschen sind für den aus Brasilien stammenden Künstler Romulo Kuranyi die Quellen seiner Inspiration für seine bekannte Pop-Art aus Köpfen und Emotionen. Die Erlebnisse, Gefühle oder Wünsche dieser Begegnungen transformiert er dann mittels Tusche, Pencil oder Lackfarben in moderne und zeitlose Kunstwerke. Diese spiegeln die ganze Bandbreite des Lebens wieder und sind auch immer Teil seiner eigenen Geschichte, die er uns eindrucksvoll mittels Punkten, Linien und Farben vermittelt.

Seit einiger Zeit hat der deutsch-brasilianer Romulo Kuranyi mit klaren Linien und vielen Köpfen seinen festen Platz in der Pop-Art-Kunstszene gefunden. Bei seinen Kunstwerken ist die Gesamtbreite an Emotionen von Menschen zu sehen: glückliche Gesichter sieht man auf seinen Werken neben traurigen, ein Lachen neben Tränen. So wie im wirklichen Leben, wenn Freude und Wut ganz dicht beieinander liegen.

Die Kunst von Romulo gefällt so gut, dass er bereits ein Star der Szene ist. Businesskunden müssen nicht selten Wartezeiten in Kauf nehmen, um die Wände ihrer Geschäftsräume gestalten zu lassen. Sein größter Coup gelang Romulo jedoch kürzlich, als ein Sammler der Edelmarke Bugatti an ihn herantrat und ihn bat, den 3,5 Mio. teuren und 1500 PS-starken Chiron mit seiner Kunst zu veredeln.

Beim ersten Treffen mit dem Kunstobjekt hatte er das Gefühl, in die Augen eines Raubtieres zu schauen. Romulo verbrachte seine Kindheit in Brasilien und hatte dadurch viele Berührungspunkte mit dem Amazonas und den indigenen Völkern. Schnell kam ihm in diesem Zusammenhang dann auch die Idee, die Garage gleich mit zu bemalen. Gemäß dem Motto „Indigene Jäger versuchen ein wildes Raubtier in mitten einer modernen Großstadt einzufangen“ und lacht…..

Kunstwerke

Shining Nature

4.800,00 €

Verkauft