02161 990 85 80
Technik

Prägedruck und Lithographie auf 300 g handgeschöpftem Büttenpapier

Format ohne Rahmen

68 x 55 cm

Format inkl. Rahmen

78 x 65 cm

Jahr

2016

Besonderheit

Nachträglich wurden alle Multiples partiell von Leon Löwentraut von Hand übermalt und erhalten so einen sehr unikatären Charakter.

Auflage

12 arabisch nummerierte Exemplare

Signatur

Verso handsigniert und nummeriert

Rahmung

Die Spezifikation der Rahmung wurde gemeinsam mit den Künstlern definiert. Format: H 78 x B 65 x T 3 cm. Material: Raminholz oder Eiche in den Farben weiß & schwarz gekalkt oder Eiche natur

Lieferzeit 2-3 Wochen

„Malen ist einfach nur meine Leidenschaft….“

Längst läuft er nicht mehr unter dem Label „Geheimtipp“. LEON LÖWENTRAUT ist der Shootingstar der deutschen Kunstszene.

Leon Löwentraut wurde am 15.02.1998 in Kaiserslautern geboren und lebt heute in Düsseldorf. Durch seine Mutter inspiriert, malt er seit dem 8. Lebensjahr. Seine Kunst bezeichnet er als „expressiv-abstrakt“. Seinen Betrachtern möchte er Freiräume zur eigenen Interpretation geben. Das Malen und die Kunst sind für ihn Bereiche, in denen er sich austoben kann. Am liebsten malt er nachts bei klassischer Musik. Dann kann er am besten im Bild versinken und hört auch meist erst auf, wenn das Bild fertig ist.

Im Alter von gerade einmal 15 Jahren wurde dem „Wunderkind“ im Oktober 2013 in München erstmals eine große Ausstellung gewidmet. Quasi aus dem Nichts begeisterte er die Kunstwelt, die ihm seither Tür und Tor öffnet. Immer noch ein Teenager, hat sich Löwentraut inzwischen einen internationalen Status ermalt, den manche seiner Kollegen im Lauf einer gesamten Karriere nicht erreichen. In der Gegenwart sind seine großflächigen, bunten, lebensbejahenden Bilder heiß begehrt. Ob in London oder Singapur, in Basel oder Miami, in New York oder Berlin: Meist dauert es kaum eine Dreiviertelstunde, bis die Werke seiner auf dem großen internationalen Parkett stattfindenden Ausstellungen restlos ausverkauft sind.

Für seine erste auch ins Werksverzeichnis aufgenommene Multiple-Edition hat Leon Löwentraut mit „Wenn ich Bitten darf“ aus dem Jahr 2016, eines seiner typischsten Werke ausgewählt. Die Arbeit zeigt eines seiner charakteristischen großen Gesichter, das überlagert wird von einer Szene, in der eine Frau von einen Mann an der Hand genommen und zum Tanz gebeten wird. Inspiriert hierzu wurde Leon, der ein absoluter Film-Fan ist, durch einen Film aus den 50er Jahren, in dem sich eine solche Szene wiederfindet. Für ihn ebenso wie für wohl alle heutigen Jugendlichen mutet das klassische „Wenn ich bitten darf.“ aus jener Zeit sehr exotisch an. Für Leon ein Grund, dies in seiner Kunst zu verarbeiten.

Das Unikat „Wenn ich Bitten darf“ beeindruckt nicht nur, wie für Leon Löwentrauts Werke typisch, durch den ebenso mutigen wie harmonischen Einsatz starker Farben, sondern darüber hinaus durch den sehr haptischen Farbauftrag. Dieser macht dieses Werk zur prädestinierten Wahl für seine erste Multiple-Edition, bei der jedes Exemplar vom Künstler von Hand partiell übermalt wird.

Vom Ergebnis sind alle Beteiligten - inklusive des Künstlers - überwältigt. Zunächst wurde die Grafik durch eine Lithographie auf handgeschöpftes 300 Gramm Büttenpapier gedruckt. Anschließend wurden in einer eigens für Leon entwickelten Technik, im nassen Zustand, einige markante Linienführungen in das Papier geprägt. Um diese Edition zu einer sehr unikatären Multiple-Edition zu machen, übermalte Leon Löwentraut jedes der 12 Exemplare abschließend partiell von Hand und gab so jedem seinen ganz eigenen Charakter.

Eine perfekte Wahl für seine erste Multiple-Edition, die durch die ausschließliche Verwendung hochwertigster Materialien, in konservatorischer Galerierahmung gerahmt, ein stimmiges Ensemble bildet, das in jedem Raum wortwörtlich zum absoluten Glanzpunkt wird.

In einer limitierten Auflage von nur 12 Exemplaren erschienen, wurde die Multiple-Edition „Wenn ich Bitten darf“ von Leon Löwentraut signiert und nummeriert. Die Editionsnummer findet sich ebenfalls auf einem separaten Zertifikat wieder, das mit der Edition zusammen versendet wird.