Brandheißes und Neues direkt entdecken! Jetzt zum Newsletter anmelden.x
Joséphine Sagna

Joséphine Sagna

Malerin, Deutschland

Über die Künstlerin

Über die Künstlerin

Die deutsch-senegalesische Künstlerin Joséphine Sagna wuchs im Süden Deutschlands in Ulm auf. 1989 in Stuttgart geboren, gehört sie zu einer Generation multikultureller Personen, die beim Heranwachsen in der deutschen, überwiegend weißen Gesellschaft, mit vielen Vorurteilen und Anfeindungen zu kämpfen hatte. Auch heute sieht sie sich noch mit komplexen, in der Bevölkerung verankerten, Vorstellungen gegenüber BIPoC Menschen konfrontiert. Dies manifestiert sich in ihrem künstlerischen Schaffen in der Auseinandersetzung mit ihrer bikulturellen Identität, mit alltäglichem und strukturellem Rassismus sowie den daraus resultierenden Vorurteilen. In ihrer Arbeit verwebt sie ihre eigene Wahrnehmung und Sichtweise sowie die Sicht anderer, wobei sie sich auf ihre Erfahrungen und Erlebnisse als multikulturelle, weibliche, Schwarze Person konzentriert. 

Joséphine Sagna absolvierte ein Kombinationsstudium aus Kunst und Modedesign an der HAW Hamburg, wobei der Fokus auf letzterem lag. Ihren Abschluss machte sie im Jahr 2019 mit dem Bachelor of Arts. Dennoch bleibt Sagna ihrer frühen Leidenschaft treu und legt den Fokus inzwischen auf die Malerei als ihr bevorzugten Ausdrucksmittel. Dies liegt unter anderem in der Tatsache begründet, dass Spontanität ein wesentlicher Bestandteil ihres kreativen Prozesses ist, bei dem sie verschiedene Maltechniken und Werkzeuge einsetzt: Öl-, Acryl- und Sprühfarbe, Marker, Buntstifte und Kreide. Die Freiheit, sich direkt im Augenblick auszudrücken, ist das, was sie an der Malerei reizt. Während der Arbeit stellt sie die Leinwand manchmal auf den Kopf oder legt sie auf den Boden, um der Farbe ihren eigenen Willen zu gewähren und ihr freien Lauf zu lassen.  

 

Kunstwerke von Joséphine Sagna

Verkauft
Enjoy
Verkauft
Vanish

Vita

In ihren farbstarken, großformatigen Bildern hinterfragt sie gängige Stereotypen und holt Vorurteile ans Licht, thematisiert strukturellen Rassismus und Empowerment. Fremd- und Eigenwahrnehmung, Intimität und Selbstinszenierung bilden die thematische Basis von Joséphines Werken. So erschafft sie - figurativ wie abstrakt - einen eigenen Kosmos, der stets um den weiblichen Körper kreist. Anstatt auf generische Modeltypen konzentriert sich die Künstlerin auf selbstbewusste und starke schwarze Frauen, die sich dem westlichen Schönheitsideal entgegen stellen — mit voller Kraft! Dabei geht es ihr nie um naturgetreue Abbildungen. Vielmehr fängt Joséphine die Essenz und Diversität der unterschiedlichen Persönlichkeiten in ihren vielschichtigen Bildern ein: Schicht für Schicht, mit unterschiedlichen Facetten und mit komplementierender Typografie.

Die Inspiration für ihre Bilder findet Joséphine Sagna oft auch auf Instagram. Die Vernetzung mit anderen BIPOC-Frauen in diesem sozialen Netzwerk und der Austausch über aktuelle Geschehnisse wie den rassistischen Anschlag in Hanau oder die weltweite Black Lives Matter-Bewegung ist wesentlich für ihre künstlerische Auseinandersetzung. In den Posts findet sie Frauen, deren Selbstinszenierung in digitalen Medien ein wichtiger Teil ihrer Lebensrealität geworden ist. Deren Geisteshaltungen, Statements und vor allem deren bewusst inszenierte Posen, greift Joséphine auf und transferiert sie in ihre Bildwelten.

Das Ziel ihres Schaffens ist es, eine Brücke zwischen der Mediennutzung im 21. Jahrhundert und traditionellen Kunstformen zu schlagen. Die kleinen quadratischen Fotos, die tagtäglich in hohem Tempo über die Bildschirme unserer digitalen Endgeräte flirren, überträgt sie auf ihre große persistente Leinwand. Damit übersetzt sie quasi Elemente aus einem extrem wechselhaften und flüchtigen Medium in die Malerei und schafft damit mehr Raum und Sichtbarkeit für BIPOC-Frauen.

weiterlesen zurück zum Anfang

Bildergalerie

Upcoming Exhibitions

Le Réservoir Paris (Group Ghow)

Art Karlsruhe mit Galerie Schacher, Stuttgart (Solo Show) 

Künstlerbund Bamberg (Solo Show)



2022

until 2023: You need to see (solo show), Märkisches Museum, Witten

until 2024: Talking...& other Banana Skins (group show), Urban Nation Museum, Berlin

Being it (solo show), Galerie Schacher, Stuttgart

the art of (not) being political (solo show), Westwerk, Hamburg

Rebeldes, Laboratorio Experimental de prácticas artísticas feministas (group show), Museo de la Memoria y los DDHH, Santiago de Chile

Affordable Art Fair (group show), MeetFrida Gallery, Hamburg

 

2021

add art (duo show), You wit Schipper Company, Hamburg

Das Wir im Ich (group show), Galerie im Saalbau, Berlin

MeetFrida Outdoor Gallery (group show), Berlin, Frankfurt, Leipzig



2020

Pop-Up Art Fair (group show), City Art Week, Hamburg

Connexion (group show), Serres de la Milady, Biarritz (France)

Out for Art (group show), Uter, Lübeck

 

2019

Decolonial Dreaming (group show), Kampnagel, Hamburg

Awaken Milove** (group show), Deichtorhallen und Oberhafen, Hamburg

#1 (group show), tempgallery, Hamburg

 

2018

Affordable Art Fair (group show), Messehallen, Hamburg

WOMEN OF COLOUR (solo show), Möwe Sturzflug, Hamburg

Millerntor Gallery 7,8 und 9 (group show), Millerntor Stadion, Hamburg

 

2017

The Waterhouse Gallery #1 (group show), SAM-Decorfabiek, Maastricht

mehr Ausstellungen zeigen
Ausstellungen

Upcoming Exhibitions

Le Réservoir Paris (Group Ghow)

Art Karlsruhe mit Galerie Schacher, Stuttgart (Solo Show) 

Künstlerbund Bamberg (Solo Show)



2022

until 2023: You need to see (solo show), Märkisches Museum, Witten

until 2024: Talking...& other Banana Skins (group show), Urban Nation Museum, Berlin

Being it (solo show), Galerie Schacher, Stuttgart

the art of (not) being political (solo show), Westwerk, Hamburg

Rebeldes, Laboratorio Experimental de prácticas artísticas feministas (group show), Museo de la Memoria y los DDHH, Santiago de Chile

Affordable Art Fair (group show), MeetFrida Gallery, Hamburg

 

2021

add art (duo show), You wit Schipper Company, Hamburg

Das Wir im Ich (group show), Galerie im Saalbau, Berlin

MeetFrida Outdoor Gallery (group show), Berlin, Frankfurt, Leipzig



2020

Pop-Up Art Fair (group show), City Art Week, Hamburg

Connexion (group show), Serres de la Milady, Biarritz (France)

Out for Art (group show), Uter, Lübeck

 

2019

Decolonial Dreaming (group show), Kampnagel, Hamburg

Awaken Milove** (group show), Deichtorhallen und Oberhafen, Hamburg

#1 (group show), tempgallery, Hamburg

 

2018

Affordable Art Fair (group show), Messehallen, Hamburg

WOMEN OF COLOUR (solo show), Möwe Sturzflug, Hamburg

Millerntor Gallery 7,8 und 9 (group show), Millerntor Stadion, Hamburg

 

2017

The Waterhouse Gallery #1 (group show), SAM-Decorfabiek, Maastricht

mehr Ausstellungen zeigen

Für Sie da

Kundenberatung

Mo – Fr: 9 – 20 Uhr, Sa: 9 – 18 Uhr

02161 63 98 000

Haben Sie Fragen zu den Kunstwerken oder Ihrer Bestellung?
Wir sind für Sie erreichbar und freuen uns auf Ihren Anruf.

Kundenberatung

Rufen Sie uns an und sprechen Sie mit unseren Kunstexperten.

Wir sind für Sie da!
+49 2161 63 98 000

(Mo-Fr: 9 – 20 Uhr, Sa 9 – 18 Uhr)