02161 990 85 80
2.600,00 26.000,00 
Technik

Fünf Farben mit vier Drucksteinen und einer Platte auf 250g Zerkall Alt Nürnberg Bütten

Format ohne Rahmen

Jedes Blatt 59,5 x 41,8 cm

Format inkl. Rahmen

Jedes Blatt mit Rahmen 64,5 x 46,8 cm

Signatur

Handsigniert und datiert

Limitierte Auflage

Pro Blatt 10 Exemplare

Rahmung

Handgefertigte Galerierahmung in Weiß

Jahr

2019

Zertifikat

Mit Lieferung dieses Kunstwerks erhalten Sie von uns ein Echtheitszertifikat

Ausgewählt

In Zusammenarbeit mit KÖNIG GALERIE

Lieferzeit 2-3 Wochen

ÄSTETHISCHE DARSTELLUNG EINES SICH WANDELNDEN VORMITTAGSHIMMELS

Die deutsche Künstlerin und Professorin für Malerei und Grafik Jorinde Voigt sieht und verarbeitet die Welt in ihren Werken in Mustern und Bewegungen, die häufig den Charakter einer Versuchsanordnung besitzen. Ausgehend von der Zeichnung mit feinen Bleistiftlinien experimentiert sie immer wieder mit unterschiedlichen Techniken und Materialien, wobei stets das Visualisierungssystem im Vordergrund steht, mit dem sie Melodien, Literatur oder Naturschauspiele in eine bildliche und ästhetische Dimension übersetzt.

Zentrales Motiv bei dieser Edition Immersion Unfolded I-X sind zwei in der Bildmitte schwebende und sich überlagernde Raumkörper. Ein zeitlich konnotierter Farbwechsel von Dunkelblau zu Hellblau verweist auf den sich über einen Vormittag hinweg wandelnden Himmel. Dem gegenüber bezieht sich ein zweiter Farbverlauf, der sich von einem Hautton hin zu einem tiefen Rot wandelt, auf den menschlichen Körper, in Form einer imaginierten Wanderung von der äußerlichen Haut hinein in das Innere des Körpers. Die gegenläufige Farbverläufe sind im einzelnen Blatt nicht erkennbar. Sie zeigen sich erst bei der Gesamtsicht der Serie, die aus zehn Einzeleditionen besteht.

Die hier verwendete lithographische Drucktechnik erlaubt es, viele verschiedene Arbeitsprozesse in Einzelschritten zu vollführen und kommt daher dem Zeichenprozess von Jorinde Voigt sehr nahe, der geprägt ist durch die Überlagerung äußerst heterogener Gestaltungsschritte. Gleichzeitig folgt die Serie in ihrer Variation der Farbverläufe der eigenen Logik des Druckprozesses und bildet so ein ganz eigenständiges Editionswerk.