02161 990 85 80

Blatt 1 der 9-teiligen Mappe der Friedensgebote

12.500,00 
Verkauft
Technik

Prägedruck auf handgeschöpftem 300-g-Büttenpapier

Format ohne Rahmen

71,5 x 51 cm

Format inkl. Rahmen

ca. 88 x 67 cm

Rahmung

Handgefertigte Galerierahmung in der Farbe Weiß

Signatur

Handsigniert und datiert

Limitierte Auflage

100 Exemplare arabisch + 25 Exemplare römisch, zzgl. E.A.

Jahr

2014

Zertifikat

Mit Lieferung dieses Kunstwerks erhalten Sie von uns ein Echtheitszertifikat

Lieferzeit 2-3 Wochen

KUNSTWERK EINES WELTSTARS

Nägel haben ihn weltberühmt gemacht: Günther Uecker gehört zu den einflussreichsten deutschen Künstlern der Gegenwart. Seit beinahe fünf Jahrzehnten hämmert er seine Nagelbilder – große, bemalte, oft mit Leinwand bezogene Platten, in die er Tausende von Nägeln treibt.

In seinen Friedensgeboten setzt sich der deutsche ZERO-Künstler Günther Uecker mit dem Thema der Weltreligionen künstlerisch auseinander und widmet sich in jedem einzelnen Blatt der 9-teiligen Mappe einer Schlüsselszene oder Textstelle aus der Bibel, Tora und dem Koran. So bezieht sich Günther Uecker im ersten Blatt der Friedensgebote auf das Leiden Christi und verweist mit der Übereinanderschichtung der seitlich gesetzten Nägel auf die Dornenkrone Jesu. Hierfür wurden erstmalig Nägel - das Markenzeichen des Künstlers schlechthin - in dreifacher Anordnung übereinander genagelt, um die Dichte und Intensität zu erhöhen. Damit stellt dieser 71,5 x 51 cm große Prägedruck im grafischen Gesamtwerk von Günther Uecker eine Besonderheit dar und vermittelt ein hohes Maß an Emotionalität, die das Wesen der Verletzung sichtbar macht. Durch die dreischichtige Übereinanderlagerung der Nägel sowie ihrer willkürlich erscheinenden Ausrichtungen entsteht der Eindruck eines optischen Nagelgeflechts, dessen unzählige Spitzen die Gefahr einer Verletzung symbolisch artikulieren.