02161 990 85 80

Ed Broner

Maler, Frankreich

Ed Broner studierte Kunst an der Akademie Charpentier in Paris und zog dann nach Berlin, um sich auf Malerei und Fotografie zu konzentrieren. Kürzlich hat er das Fotobuch «Vagabondage Diary» (Hatje Cantz) veröffentlicht. Ed Broner verwendet Fotos und Leinwände als sein persönliches Tagebuch. Vor allem in seinen Gemälden unterstreicht er die Schönheit der Realität und Authentizität und würdigt gleichzeitig die Ideen und Symbole moderner urbaner Subkulturen. In seinem Stil kombiniert er Einflüsse aus Graffiti und zeitgenössischer Malerei sowie aus der Kunst der Aborigines und Afrikas und eröffnet so einen Dialog zwischen „westlichen“ und „nicht westlichen“ Kulturen. In der Reflexion und oft subversiven Ironisierung der gegenwärtigen Ästhetik fragt Ed Broner nach der Natur der Menschheit in einer postmodernen Welt.

Ausstellungen

 

2018: Gruppenausstellung „where is Philadelphia“, Auto center, Berlin, Deutschland

2018: Einzelausstellung „Let It Drip“, Galerie Federson, Paris, Frankreich

2018: Gruppenausstellung, Gallery Joseph, Paris, Frankreich

2017: Einzelausstellung BP Project, artist run space, Paris, Frankreich

2017: Einzelausstellung Berlin art week at Galeries Lafayettes, Berlin, Deutschland

2016: Einzelausstellung „After the fall“ Acksel house, Berlin, Deutschland

2010: Gruppenausstellung „T.A.G les lettres de noblesse“, Palais de Tokyo, Paris, Frankreich

Kunstwerke