02161 990 85 80
3.790,00 
Technik

Collage-Grafik mit Originalstoff auf 300-g-Büttenpapier

Format ohne Rahmen

90 x 62 cm

Format inkl. Rahmen

ca. 106 x 79 cm

Rahmung

Handgefertigte Galerierahmung in den Farben Schwarz, Weiß oder Eiche Natur

Limitierte Auflage

200 Exemplare

Signatur

Handsigniert und nummeriert

Jahr

1969

Zertifikat

Mit Lieferung dieses Kunstwerks erhalten Sie von uns ein Echtheitszertifikat

Lieferzeit 2-3 Wochen

ABSOLUTE RARITÄT: HANDSIGNIERTE CHRISTO-EDITION MIT ORIGINAL VERHÜLLUNGSSTOFF

Christo Vladimirov Javacheff ist vor allem für seine überlebensgroßen Installationen im Außenraum, die sogenannten Wrappings (Verhüllungen) bekannt, die er mit seiner Frau Jeanne-Claude plante und durchführte. Indem sie Objekte mit monochromen, seidigen Stoffen umgaben, reduzierten sie diese auf ihre einfachste ästhetische Erscheinung – Form und Farbe. Die monumentalen Werke von Christo und Jean-Claude hinterlassen nur „Nachbilder“ in Form von Film, Fotografie, Skizzen und Collagen. Ihre Werke, so der Kunsthistoriker Werner Spies, haben ihren Speicherplatz allein in der Erinnerung. Es handele sich um eine ökologische Ästhetik, die dem Flüchtigen und Vergänglichen ihren Tribut zolle, indem sie einer bereits vollgestopften Welt nicht noch weitere Monumente hinfügen will.

Im Jahre 1969 erstellte Christo die Collage zur Verhüllung des Amerika-Hauses in Heidelberg, das mit 1900 Meter weißen Gitterfolienbahnen verhüllt wurde. Dieses Ereignis erfuhr seinerzeit ähnliches öffentliches Interesse wie die kürzlich im Iseosee installierten „Floating Piers“. Für die Edition wurde das verhüllte Gebäude per Siebdruck auf hochwertigen Schöllershammer-Karton gedruckt und ein Stück des Original-Stoffes unterhalb der Abbildung auf den Karton genietet. Sie wird im offiziellen Werksverzeichnis des Künstlers mit der Nummer 28 aufgeführt.

Hier geht es zum Künstlerporträt: MEET CHRISTO