02161 990 85 80

Carol Beckwith and Angela Fisher

Fotografinnen, Amerika, Australien

Seit über 40 Jahren bereisen die beiden weltbekannten Fotografinnen Carol Beckwith und Angela Fisher nun den afrikanischen Kontinent und erforschen die über 200 afrikanischen Kulturen. Dabei sind sie mehr als 480.000 Kilometer gereist und haben dabei auch die entlegensten Winkel von 45 Ländern aufgespürt. Zahlreiche Auszeichnungen ehren die beiden Frauen, die sich unermüdlich für den Erhalt und die Wertschätzung der afrikanischen Traditionen einsetzen. Ihre außergewöhnlichen Fotografien sind in 16 Bestseller-Büchern und in ihren Filmen festgehalten. Rund 200 Tagebücher mit den Details ihrer abenteuerlichen Forschungsreisen haben Carol Beckwith und Angela Fisher verfasst und ihre Arbeiten überwiegend in internationalen Museen ausgestellt.

Mit ihren beeindruckenden Fotografien dokumentieren sie die traditionellen Zeremonien und Rituale des afrikanischen Stammeslebens. Ihre gesamten Fotografien bilden das größte fotografische Archiv zur afrikanischen Kulturgeschichte und zeigen sensibel eingefangene Momente von höchster ästhetischer Qualität.

Angela Fisher und Carol Beckwith wurden zweimal mit dem Annisfield-Wolf Book Award in Race Relations für „herausragende Beiträge zum Verständnis der kulturellen Vielfalt und der Vorurteile“ ausgezeichnet. Sie sind außerdem Gewinner der Cherry Kearton-Medaille der Royal Geographical Society in London für ihren Beitrag zur fotografischen Aufzeichnung von Afrikanische Ethnographie und Ritual.

Kunstwerke